ACHTUNG! Aus Gründen des Infektionsschutzes ist der Besuch unserer Gedenkstätte nur eingeschränkt möglich: Ab 1. Juni 2020 kann das Erdgeschoss des Hauses (Bibliothek Arno Schmidts) angesehen werden, jedoch höchstens mit zwei Personen. Gruppenführungen finden nicht statt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend, ebenso die Angabe der Kontaktdaten. Das Besucherzimmer im Stiftungshaus ist nur eingeschränkt nutzbar (Bücher dürfen nicht berührt werden).
Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich.



»Den Mond untergehen sehen, über Wieseneinsamkeiten, ganz rot würde das silberne Wesen geworden sein, wenn es einsank in Dunstband und Kiefernborte ...«


Arno Schmidt in Bargfeld

Dem Schriftsteller Arno Schmidt (1914-1979) ist diese Website gewidmet. Der Autor lebte von 1958 bis zu seinem Tode mit seiner Frau Alice Schmidt (1916–1983) in dem kleinen Heidedorf Bargfeld bei Celle, wo heute die Arno Schmidt Stiftung beider Nachlaß verwaltet und Wohnhaus und Garten betreut.

Besucher

Arno Schmidts Wohnhaus kann nur nach Voranmeldung mit einer Führung besichtigt werden. Interessenten können sich unter 05148-92040 oder unter mit der Stiftung in Verbindung setzen.
Besucher werden von Erika Knop, Petra Satow-Rauschenbach und Nina Wittemer geführt.

Bibliothek

Wissenschaftler und Publizisten können die Sammlung von Primär- und Sekundärliteratur zu Arno Schmidt vor Ort nach Anmeldung nutzen.

Ansprechpartner

Fragen beantworten gern:
Susanne Fischer (Editionen, Presse, Veranstaltungen, Geschäftsführender Vorstand)
Friedrich Forssman (Buchgestaltung)
Dr. Michaela Nowotnick (wissenschaftliche Mitarbeit)
Bernd Rauschenbach (Editionen, Veranstaltungen, Vorstand)
Nina Wittemer (Besucherbetreuung, Archiv, Sekundärliteratur, Zeitungsausschnittsammlung)
Kontakt:
05148-92040
Arno Schmidt auf Facebook

Anfahrt

Bargfeld liegt an der L 282 Celle-Wittingen und ist ab Eldingen ausgeschildert. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es nicht zu erreichen. Der nächste Bahnhof liegt in Eschede (10 km entfernt).