neuer Eintrag

muehle
»Mir fiel ebm uff, daß die Häuser, in den’n ich so im Laufe meines Lebms gewohnt habe, grundsätzlich 10=12 Jahre nachdem ich raus war, ›abgebrochn‹ wordn sind: zerbombt, demoliert, abgetragn – gleichsam, als solle meiner Erdntage Spur prinzip’jell verlöscht werdn – wunderliches Kismet.« (Arno Schmidt, Abend mit Godlrand)
Im Bild der Cordinger Mühlenhof (Foto von 1981).

9. Oktober 2017
____

Dachbodenfund

ahldenfenster
»Duft, rötlich Glanz, erschien glastafelig im Dachfenster; das Blut klimperte ferne Schlager (so aus der Jugend; wo man jung war; so Lauban).« (Das steinerne Herz)
Bei einer Renovierung wurde das Dachfenster aus dem von Schmidt beschriebenen Haus in Ahlden ausgebaut, und Schmidt-Leser brachten es nach Bargfeld. Hier träumt es auf dem Dachboden von »wo man jung war«.

4. Oktober 2017
____

Nobodaddys Kinder

russisch
Neuerscheinung: Die Trilogie »Nobodaddys Kinder« in russicher Sprache.

25. September 2017
____

Tag des offenen Denkmals am 10.9.2017

offenes
Am Sonntag, den 10.9.2017 ist Arno Schmidts Haus von 12 bis 17 Uhr zur Besichtigung geöffnet. Auf dem Grundstück nebenan, im Haus der Stiftung, liegen seine Werke zum Lesen aus.

31. August 2017
____

Alice Schmidts Tagebuch aus den Jahren 1948/1949

foto48
Im Frühjahr 2018 erscheint das Tagebuch Alice Schmidts aus den Jahren 1948/1949: Die Flüchtlingsjahre in Cordingen bei Walsrode.

3. August 2017
____

Arno Schmidt in Hamburg

ashh10
Es gibt noch einige Rest-Exemplare des von Joachim Kersten herausgegebenen Buches »Arno Schmidt in Hamburg«.
Zu beziehen zum Preis von 10 Euro direkt von der Arno Schmidt Stiftung.

29. Juni 2017
____

Willkommen in Bargfeld

Pinnwand
Wer uns in Bargfeld besucht, steht zu allererst vor dieser netten Pinnwand.

20. Juni 2017
____

Ben-Witter-Preis für »Landvermessung«

Für ihr Buch »Landvermessung. Durch die Lüneburger Heide von Arno Schmidt zu Walter Kempowski« erhalten Gerhard Henschel und Gerhard Kromschröder den Ben-Witter-Preis 2017.
Näheres hier

18. Mai 2017
____

Sturmglanz

sturmglanz
»und die Haare frisch gewaschen: da sah ich immer wie die Schutzmarke von ‹Sturmglanz› aus!« (Das steinerne Herz)

6. April 2017
____

Was wären wir ohne sie?

erika

Vor 50 Jahren hatte Erika Knop ihren ersten Arbeitstag bei Arno und Alice Schmidt. Wir sind unendlich dankbar für alles, was sie für Arno Schmidt, sein Andenken und sein Werk getan hat und immer noch tut. Wir danken unserer lieben Erika Knop!

erika1

17. März 2017
____

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 nächste